Der Genuss kommt mit dem Alter

Was man über trinkreife Bordeaux-Weine wissen sollte

Große Bordeaux-Weine benötigen viel Zeit, bevor sie wirklich trinkreif sind

Große Wein-Jahrgänge aus dem Bordeaux überzeugen mit Tiefgang und geschmacklicher Brillanz. Fotos: djd/Delikatours/Jelinski

Zum Hochzeitstag, zum runden Geburtstag oder einem anderen speziellen Anlass will man sich etwas Besonderes gönnen – zum Beispiel einen feinen französischen Rotwein. Doch mit dem ersten Schluck kommt bisweilen die Enttäuschung: Von einem Grand Cru Bordeaux hätte man sich doch mehr Tiefgang und geschmackliche Brillanz erwartet. Ein Grund könnte sein, dass der Wein aus einem schlechteren Jahrgang stammt oder ganz einfach noch zu jung ist.

Bordeaux-Weine brauchen ihre Reifezeit

Große Bordeaux-Gewächse benötigen viel Zeit, bevor sie wirklich trinkreif sind. „Etwa zwei Jahre nach der Ernte verschließen sich die Weine und brauchen Zeit, oft Jahrzehnte, um sich in ihrer ganzen Komplexität zu präsentieren“, erklärt Julien Wright von „WeineByDelikatours“. Dennoch gebe es im Handel gute Tropfen, die man direkt entkorken könne: „Vor allem im Segment bis zehn Euro sind Weine aus dem Bordeaux so gekeltert, dass sie direkt trinkreif sind. Das verführerische Bukett und die Struktur eines Bordeaux Grand Cru lassen sie allerdings vermissen.“ Wer also bei höherpreisigen Exemplaren mindestens zehn bis 15 Jahre Geduld aufbringt, wird mit einem unvergesslichen Trinkerlebnis belohnt.

Bordeaux-Weine: 2015 ist ein großer Jahrgang

Gute Bordeaux-Weine wollen reifen

Weinexperte Julien Wright

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Qualität des jeweiligen Jahrgangs. 2015 verspricht große Weine zu liefern, so wie alle Jahrgänge seit 1985, die auf der Zahl „5“ enden. Allerdings: Kaufen sollten diese Tropfen nur Weinfreunde mit der nötigen Portion Geduld. Vor 2030 werden diese großen Weine kaum trinkreif sein – vorausgesetzt, sie werden bis dahin fachgerecht gelagert. Für diejenigen, die nicht so lange warten wollen, gibt es Alternativen. Einige Weinhändler  haben sich darauf spezialisiert, diese Lücke im Angebot abzudecken. Sie bieten ausgewählte Weine aus dem sogenannten Jahrhundertjahrgang 2005, die jetzt endlich trinkreif sind. Weinkenner Wright empfiehlt den „Château Cantemerle“ oder den „Château Brane Cantenac“ aus dem legendären Margaux-Anbaugebiet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 1 =