Der Liebe eine Chance geben

Umfrage: Eine ganze Reihe von Singles verabredet sich am Valentinstag zum Date

Valentinstag

Viele Singles geben der Liebe am Valentinstag eine Chance und verabreden sich mit einem potentiellen Partner oder einer potenziellen Partnerin. Fotos: djd/FriendScout24

Der Valentinstag ist für Verliebte einer der schönsten Tage des Jahres – man macht sich kleine Geschenke, geht gemeinsam Essen oder unternimmt einen romantischen Ausflug. Aber was machen an diesem Tag eigentlich die etwa 13,5 Millionen Menschen, die laut Statistischem Bundesamt in Deutschland in einem Singlehaushalt leben? Viele von ihnen ignorieren den Valentinstag ganz einfach. Aber 30 Prozent treffen sich am 14. Februar ganz bewusst mit Freunden – und immerhin sieben Prozent geben der Liebe selbst eine Chance und verabreden sich mit einem potentiellen Partner oder einer potenziellen Partnerin. Das sind Ergebnisse des „LoveGeists 2015“, der größten Befragung von Singles in Europa. Bei der Umfrage im Auftrag von FriendScout24 wurden fast 10.000 Singles in Europa interviewt, 1.500 davon in Deutschland.

Italiener top, Holländer flop

Was das Verhalten der europäischen Singles am Valentinstag betrifft, sind die europaweiten Zahlen ganz ähnlich: 61 Prozent der Singles bleiben daheim, 31 Prozent treffen sich mit Freunden und ebenfalls sieben Prozent nutzen den Tag, um selbst auf ein Date zu gehen. Am wenigsten Lust auf ein Date am 14. Februar haben die Holländer, nur vier Prozent würden sich mit einem potentiellen Partner oder mit einer potenziellen Partnerin treffen. Ganz anders die Italiener: Zwölf Prozent der Singles zwischen Mailand und Palermo denken auch am Tag der Paare an amore. In Spanien wiederum steht bei Singles vor allem das Ausgehen mit Freunden hoch im Kurs: Jeder zweite Single würde sich am Valentinstag mit anderen treffen.

Deutsche Singles beim Valentinstag-Date eher knausrig

Wenn es am Valentinstag zu einem Date kommt, sind Europas Singles insgesamt auch bereit, etwas Besonderes daraus zu machen: 30 Prozent würden am Valentinstag mehr Geld für das Date ausgeben als an einem normalen Tag. 47 Prozent der Italiener und 42 Prozent der Briten greifen zu diesem Anlass tiefer in die Tasche. Und die Deutschen? Sind eher knickerig: Nur 16 Prozent sind dem Anlass entsprechend großzügiger. Knausriger sind nur noch die Dänen, von ihnen geben lediglich 14 Prozent am Valentinstag mehr Geld beim Date aus als an anderen Tagen.

Über den „LoveGeist“

Der „LoveGeist“ ist die bedeutendste europaweite Studie zum Thema Singles und Dating, die jährlich erhoben wird. Die Umfrage wurde vom Marktforschungsinstitut TNS durchgeführt. Die knapp 10.000 befragten Singles stammen aus Großbritannien, Frankreich, Niederlande, Deutschland, Dänemark, Italien und Spanien. Singles werden unabhängig von ihrem Familienstand in der Studie definiert als Personen, die sich derzeit in keiner festen Beziehung befinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 + 11 =